Juni 2013 Archive

Donnerstag, 12. Stunde

Morgen, Kinder, wirds was geben :-) DER SOMMERBALL steht vor der Tür.
In der 12. Stunde haben wir deswegen Wert darauf gelegt, die bisher erlernten Figuren zu wiederholen. Hier einen Überblick und kleine Hinweise, was ihr alles schon könnt:

DiskoFox: (Hinweise: für die Damen: Körperspannung und sich vom Herren führen lassen, für die Herren: wilde Kombinationen ausdenken und Selbstbewusstsein)
- Grundschritt
- drehender Grundschritt
- Damensolodrehung
- Körbchen (normales Rausdrehen und "Wegschleudern" der Dame)
- Seitenwechsel im Körbchen
- Hand-Platz-Wechsel
- Schulterfasser
- Bauchkrauler (oder: He-goes-She-goes)

Langsamer Walzer: (denkt an die Haltung im Standardtanz, der Rückwärtsgeher macht kleine Schritte)
- Grundschritt
- Viertel-/Halbedrehnung (rechtsrum)
- Linksdrehung

Wiener Walzer: (Körperspannung ist hier sehr wichtig und eine gute Haltung)
- Grundschritt
- Halbedrehung

FoxTrott: (Vorwärtsschritte sind Fersenschritte)
- Grundschritt
- Aufdrehen
- Kreuzschritt

Tango: (Frauen denken an die linke Hand, Tanzhaltung ist hier noch mehr in den Knien, Betonung der einzelnen Schritte, Aggressivität ;-)
- Grundschritt
- Promenade

ChaCha / Rumba: (Emotionen, Körperspannung, Lateintanzhaltung - voreinander, Ballenschritte, durchgestreckte Beine, Zehenspitzen zeigen nach außen)
- Grundschritt
- Damensolodrehnung
- NewYorker
- Hand-to-Hand
-SpotTurn

Jive: (Spaß am Tanzen haben, der erste Schritt zur Seite ist klein, danach ein etwas größerer)
- Grundschritt
- Flirt
- Damenrechtsdrehung
- Damenlinksdrehnung
- Platzwechsel

Samba: (trotz lateinamerikanisch geht man hier in ein weiches Knie)
- Grundschritt
- Wischer
- Damensolodrehung

Ihr seht, das ist schon eine ganze Menge, was ihr auf dem Ball präsentieren könnt.
Dann wünschen wir euch viel Spaß und bis Samstag :-)

Alexandra & Thomas

Donnerstag, 11. Stunde

In der 11. Stunde bei gefühlten 40°C haben wir als Belohnung für die anwesenden Paare neue Figuren im DiskoFox eingeführt: der Platzwechsel wird fast genauso getanzt wie ihr es bereits im Jive gelernt habt (nur mit weniger Schritten) und dann gab es noch den Schulterfasser.

Als nächstes wiederholten wir im Langsamen Walzer vor allem die Linksdrehnung nochmal.

Auch im FoxTrott, in dem wir bisher nur den Grundschritt kannten, haben wir heute auch neue Figuren gelernt: das Aufdrehen und der Kreuzschritt. Beide Figuren sind sehr ähnlich, weswegen die Herren gut führen müssen, damit die Damen die Figuren erkennen :-)
Danach wurde im Tango intensiv die Promenade wiederholt und die restlichen Tänze durchgetanzt.

Nächste Woche gibt es keine neuen Figuren, wir werden das Gelernte verfeinern, damit ihr auf dem Ball (am 29.06.) eine gute Figur macht.

Alexandra & Thomas

Donnerstag, 10. Stunde

Bei sommerlichen Temperaturen muss man natürlich Latein tanzen. Also startete die 10. Stunde ganz untypisch mit der Samba. Dabei haben wir nochmal den Grundschritt wiederholt und den Wischer (Grundschritt zur Seite) neu eingeführt.

Weiter ging es im Jive, ChaCha und Rumba mit einem Partnertausch. Dieser ist im Allgemeinen sehr unbeliebt, bringt euch aber ganz viel. Beim Tanzen mit einem unbekannten "Tanzgerät" müsst ihr mehr darauf achten, wie ihr führt/geführt werdet. Außerdem könnt ihr das dann auf eure gewohnten Tanzpartner übertragen. In den Tänzen haben wir auch nochmal die Figuren wiederholt und für den ChaCha und Rumba als neue Figur "Hand-to-Hand" gezeigt.

Im Tango gab es auch eine neue Figur: die Promenade. Hierbei müssen die Frauen daran denken, zum richtigen Zeitpunkt den Kopf in Tanzrichtung und wieder zurück zu drehen.

Als Letztes haben wir dann noch FoxTrott und Wiener Walzer getanzt.

Dann sehen wir uns in aller Frische nächste Woche wieder und denkt daran, dass der Sommerball immer näher kommt (für die Frauen heißt das: auf geht's zum Shoppen und ein schönes Kleid kaufen :-)

Alexandra & Thomas

Donnerstag, 9. Stunde

Auch in der 9. Stunde wurde weiter wiederholt. Hauptaugenmerk lag diese Woche auf den Lateinamerikanischen Tänzen:
- Rumba/ChaCha: Grundschritt, Damensolodrehung, NewYorker, SpotTurn
- Samba: Grundschritt, geschlossene Tanzhaltung

Auch diese Woche bereitete die Samba manchen noch Probleme. Hier ein Tipp: Übt den Grundschritt immer mal wieder zu Hause und denkt an das Wort "Amsterdam", um im Rhythmus zu bleiben. Ansonsten kann ich euch nur raten: Üben, üben und üben - das ist die einzige Medizin gegen eine Samba-Phobie :-)

Dann haben wir den letzten Tanz eingeführt: der Wiener Walzer. Ausgehend vom Langsamen Walzer wurde das Tempo langsam gesteigert und für den Anfang erst einmal im Karree bzw. die Vierteldrehungen getanzt. Die beiden Tänze unterscheiden sich auch nicht weiter: der Wiener ist halt nur doppelt so schnell. Aber deswegen ist auch die Technik im Wiener Walzer entscheidend. Ihr müsst auf eine korrekte Haltung aufpassen, damit dann später auch die halben Drehungen klappen.

Alexandra & Thomas

PS: denkt an den Sommerball :-)

Endlich Sommer! Und ein Ball!

In den letzten Tagen fühlte es sich nicht so an, aber es ist Sommer. :-)

Und so rückt auch der Termin des Sommerballs näher: Es ist der 29. Juni, der Samstag des Bergstadtfestwochenendes. Er findet wieder im Großen Saal der Alten Mensa statt, Einlaß ist wie gewohnt ab 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr und gegen ein Uhr am Sonntag geht er zu Ende.

Es bleibt also genügend Zeit, noch den einen oder anderen Schritt zu üben, etwas chices zum anziehen zu finden und allen tanzbegeisterten Freunden und Bekannten Bescheid zu sagen!

Viel Spaß beim Tanzen!

Eure Übungsleiter

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Tanzen von neu nach alt.

Mai 2013 ist das vorherige Archiv.

Juli 2013 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.