Oktober 2013 Archive

Donnerstag, 2. Stunde

Wir begrüßen die neuen Paare in unserem Kurs. Nun sind wir eine überschaubare Anzahl von Paaren, sodass wir Übungsleiter alle Paare im Auge behalten und Tipps geben können. Sollten wir euch doch mal übersehen oder euch mit den ganzen Tipps überfordern oder es euch zu schnell geht oder zu langsam, dann sprecht uns einfach an :-)

In der 2. Stunde haben wir nochmals den Grundschritt im Langsamen Walzer wiederholt. Da ihr alle zu Hause fleißig geübt habt ;-) hat das gut funktioniert und wir konnten gleich die geschlossene Tanzhaltung im Standard einführen. Die ist in allen Standardtänzen ähnlich: Für die Herren: gerade Stehen, Brust raus, rechte Hand ist geschlossen und berührt das Schulterblatt der Dame, linke Hand so weit ausstrecken, dass der Damenarm gerade nicht gestreckt ist. Für die Damen: gerade Stehen, Brust raus, eure Oberarme sind parallel zum Boden, ihr schaut permanent nach links und sorgt für Körperkontakt eurer Oberschenkel und Hüften. Die Tanzhaltung ist anfangs etwas ungewohnt, aber spätestens wenn wir die ersten Figuren bspw. im Walzer einführen, werdet ihr eine gute Tanzhaltung noch zu schätzen wissen ;-)
Es gab auch wieder einen Partnertausch. Der ist vor allem für das Führen bzw. Geführtwerden wichtig, um zu sehen, wie sich andere Tanzpartner "anfühlen" und was der eigene noch verbessern kann. Das machen wir also nicht, um euch zu ärgern, sondern um euch die Chance zu geben, euch zu verbessern.

Als Letztes gab es den ersten lateinamerikanischen Tanz: die Rumba. Hier habt ihr den Grundschritt in offener Tanzhaltung mit Musik geübt.
Die Rumba ist vom Takt sehr schwer zu tanzen. Wer also noch Probleme hat, den Rhythmus bzw. den Takt eines Liedes zu erkennen, hier eine klitzekleine, nicht anstrengende Hausaufgabe: Beim Radiohören versucht ihr einfach bei einem Lied im Rhythmus mitzuklatschen. Funktioniert das ganz gut, dann lauscht ihr dem Lied und versucht mitzuzählen (jedes Mal Händeklatschen ist ein Schlag im Takt). In der Regel kann man dabei entweder bis 3 oder 4 zählen. Die "1" ist ein Ton oder Schlag, der stärker betont ist als die anderen Töne/Schläge. Das hört sich komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist und es ist eine reine Übungssache. Also nicht verzagen!

Da wir nächste Woche kein Tanzen haben :-( bitten wir euch, bei Gelegenheit das Gelernte immer mal wieder zu wiederholen, da wir ansonsten in 2 Wochen wieder bei Null anfangen.
Sonst denkt bitte in 2 Wochen an die Überweisungen!

Dann wünschen wir euch nächste Woche einen schönen freien Tag und wir sehen uns in 2 Wochen wieder.

Alexandra & Thomas

Donnerstag, 1. Stunde

Die 1. Stunde begann mit der üblichen Belehrung. Danach folgte ein musikalischer Überblick über alle Tänze, die wir in diesem Kurs behandeln werden. Dabei waren die Männer bereits gefordert, die einzelnen Tänze den Kategorien "Standard" bzw. "Latein" zuzuordnen und die jeweiligen Tänze zu erkennen. - Keine Angst, im Laufe der Zeit werdet ihr die Unterschiede der einzelnen Rhythmen kennenlernen -
Als letztes haben wir mit dem Grundschritt im Langsamen Walzer angefangen. Zuerst allein ohne Musik, dann in offener Tanzhaltung mit Musik und euren Tanzpartnern und mit anderen Partnern. Achtet beim Üben zu Hause bitte darauf, dass die Vorwärtsschritte über die Ferse abgerollt werden, und auf ein richtiges "Heben und Senken". Aber auch hier keine Angst, wir wiederholen nächste Woche alles nochmal :-)
Denkt nächste Woche bitte an die Überweisungen.

Wir wünschen euch dann ein schönes Wochenende
Alexandra & Thomas

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Tanzen von neu nach alt.

Juli 2013 ist das vorherige Archiv.

November 2013 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.