November 2014 Archive

Donnerstag, Anfänger - 7.Stunde

Die 7. Stunde startete mit einem DiskoFox, wobei wir eine weitere Möglichkeit gezeigt haben, die Damensolodrehung zu beenden: die sog. Herrensolodrehung. Wichtig dabei ist, dass der Herr genau führt (entweder die Dame zur Drehung eindreht oder die Hand der Dame einfach nur zieht) und die Damen Spannung im Arm haben, um sich führen zu lassen.
Als nächstes haben wir nochmal die halbe Rechtsdrehung im Langsamen Walzer wiederholt und einen Quickstep gespielt.
Da der Jive-Grundschritt nicht der einfachste ist und letzte Woche einige fehlten, haben wir euch nochmal langsam den Grundschritt gezeigt.
Und weil wir Programm ja weiter kommen müssen, gab es gleich danach den letzten lateinamerikanischen Tanz: den Samba, der mit Abstand die schwerste Technik hat. Den Grundschritt hier zu erklären ist wirklich nicht einfach. Deswegen wiederholt ihn bitte zu Hause - denkt an das "bouncen" und das "Herausdrücken" und übt selbstständig, damit wir nächste Woche mit Musik und Partner/in die sommerlichen Gefühle aufleben lassen können :D
Als Letztes haben wir euch wieder geärgert mit einem Partnertausch im DiskoFox.

Dann sehen wir uns nächste Woche und bis dahin: fleißig üben :)

Alexandra & Philipp

PS: Denkt an den Winterball am 17.01.2015

Sommer, Sonne, Sonnenbrand, …

ist noch weit hin. Es gibt ein weiteres, wichtiges Wort mit „s”. Nein, nicht Schnee! Die Weiterführung des Tautogramms lautet … Sommerball!

Der Termin dafür ist gefunden: 4. Juli 2015.

Aber bis dahin: Viel Spaß bei Sonnenschein, Glühwein, Schnee und „Bahne frei, Kartoffelbrei!”!

Eure Übungsleiter

Donnerstag, Anfänger - 6.Stunde

In geselliger Runde startete die 6. Stunde mit der Wiederholung der halben Rechtsdrehung im Langsamen Walzer. Da die anwesenden Paare Platz hatten, haben wir nochmals individuelle Hilfestellungen gegeben. Die meisten Probleme gab es beim "nicht rumkommen". Zum einen sollten die Herren Spannung im Oberkörper haben. Die Damen natürlich auch, ihr solltet aber zusätzlich noch auf den Oberschenkel-Hüft-Kontakt achten. Zum anderen muss der Nach-hinten-gehende kleine Schritte machen. Darüber hinaus sollte der Herr beim ersten Schritt des 3er-Grundschrittes eindrehen und sich beim Nach-vorn-gehen die Dame aus dem Weg stellen.

Danach haben wir einen QuickStep gespielt, der bei allen gut geklappt hat.

Als nächstes gab es einen neuen Tanz: der Jive. Zu allen Lieder, die sich nach Rock'n'Roll anhören, kann man einen Jive tanzen. Der Grundschritt ist recht anspruchsvoll: der erste Schritt geht für beide unbelastet nach hinten und wieder vor. Danach gehts zur Seite (Damen nach rechts, Herren nach links) mit einem "Seit-Schluss-Seit", wobei der erste Schritt klein gesetzt wird (MAXIMAL hüftbreit) und der zweite etwas größer (MAXIMAL schulterbreit). Das macht man, um für spätere Figuren den nötigen Schwung zu bekommen. Je nach Tempo werden die Schritte kleiner (schneller) oder größer (langsamer). Als Letztes geht man wieder mit "Seit-Schluss-Seit" zur anderen Seite und der Grundschritt ist beendet. Am besten ihr übt den Grundschritt zu Hause und dann klappt das nächste Woche sehr gut :-) denn es geht mit den Lateinamerikanischen Tänzen weiter ;-)

Danach haben wir die Damensolodrehung im ChaCha und Rumba besprochen. Für die Herren ist nichts zu tun außer der Grundschritt (und zur richtigen Zeit die linke Hand zu heben) und die Damen denken daran, dass sie parallel bis zur Zählzeit "2" zum Herren tanzen, dann erst den Schritt übersetzen, das Gewicht verlagern (zur besseren Stabilität) und bei der 3 idealerweise wieder vor dem Herren stehen.

Als Letzten haben wir euch ein bisschen geärgert und haben Partnertausch im DiskoFox gemacht. Wir versuchen das ab jetzt immer mal wieder einzubauen. Nicht, um euch zu ärgern, sondern weil die Damen sich dadurch leichter führen lassen und man schneller merkt, wo die eigenen "Problemchen" sind.

Dann sehen wir uns nächste Woche
Alexandra & Philipp

PS: Denkt an den Winterball am 17.01.2014!
(kurze Infos: günstige Getränke und Snacks, den ganzen Abend Tanzmusik, Alte Mensa, Start 20:00, Einlass 19:30, kein VVK - kommt einfach vorbei, freiwilliger Unkostenbeitrag 2,50€ p.P., anlassgerechte Kleidung)

Donnerstag, Anfänger - 5.Stunde

Zusammen mit "Aushilfslehrer" Mo haben wir die 5. Stunde wieder mit einem DiskoFox begonnen und dabei das Weiterdrehen aus der Damensolodrehung wiederholt.

Danach wurde der Grundschritt im Quickstep noch mal intensiv wiederholt, da letzte Woche einiger Paare nicht da waren. Da wir inzwischen sehr viele Paare sind, mussten wir in 2 Gruppen tanzen, damit ihr euch nicht gegenseitig im Weg rumsteht. Das versuchen wir aber soweit es geht zu vermeiden, damit euch nicht so viel wertvolle Übungszeit verloren geht. Am Ende hat der Quickstep bei allen sehr gut mit Musik geklappt und es sind alle um die "Ecke" gekommen :-)

Als nächstes haben wir kurz den Langsamen Walzer wiederholt, mit der Tanzhaltung und der Viertelrechtsdrehung. Weil das auf Dauer sehr langweilig wird und man im Standardtanz eigentlich immer außen im Kreis tanzt, gab es die Halberechtsdrehung. Die haben wir zuerst allein geübt und dann im Paar. Das Wichtigste ist, dass die Herren Spannung im Oberkörper haben und die Damen auf den Oberschenkel-Hüft-Kontakt achten. Nur so schafft ihr die halbe Drehung. Desweiteren ist es wichtig, dass der Herr den ersten Vorwärtsschritt bereits eindreht und dabei den Oberkörper mit eindreht, damit er sich "die Dame aus dem Weg stellt". Der Nach-hinten-Gehende achtet auf sehr, sehr kleine Schritte. Wenn ihr das berücksichtigt, klappt die Halbedrehung nächstes Mal wie im Schlaf :-) Aber keine Angst, wir werden die so lange üben, bis sie jeder kann.

Zum Schluss haben wir noch einen ChaCha gespielt, damit ihr den Grundschritt nicht vergesst.

Es wird immer wichtiger, dass ihr das Gelernte zu Hause wiederholt, damit wir in der nächsten Stunde nicht mehr so viel wiederholen müssen. Da wir sehr viele Paare sind, fällt es uns auch immer schwerer, auf jedes Paar zu achten, also habt keine Angst uns anzusprechen, wenn etwas nicht funktioniert!

Dann übt fleißig und wir sehen uns nächste Woche!

Alexandra & Philpp

Donnerstag, Anfänger - 4.Stunde

Wir begrüßen auch die beiden letzten Paare in unserem Kurs. Da wir jetzt noch mehr sind, ist es um so wichtiger, dass ihr auf euch aufmerksam macht, wenn ihr Fragen habt, denn wir schaffen es leider nicht mehr unsere Augen überall zu haben.
Die 4. Stunde begann wie üblich mit dem Eintanzen. Es gab einen DiskoFox, ChaCha und Rumba, wobei wir noch mal kurz die einzelnen Grundschritte erklärt haben. Danach wurde noch die Standardtanzhaltung im Langsamen Walzer wiederholt. Das klappte soweit sehr gut.

Als nächstes wurde der Quickstep eingeführt. Dieser Tanz besteht aus zwei Rhythmen: langen und kurzen. Demnach gibt es auch lange und kurze Schritte. Ausgehend vom Foxtrott (dessen Grundschritt etwas einfacher ist) haben wir den Grundschritt für den Quickstep abgeleitet. Dieser ist mit seinem "Lang-Lang-Schnell-Schnell" nicht schwer. Aber die Technik hat es bei diesem Tanz in sich. Getanzt wird im ZickZack und auch hier gibt es ein sog. "Heben und Senken", wobei man die beiden Seitwärtsschritte oben tanzt und in den darauffolgenden ersten Vorwärtsschritt von oben auf den Ballen "reinfällt". Somit kommt es zur "oben-unten-oben-oben"-Zählweise. Wer absolut gar nicht damit klarkommt (man fällt in den ersten Vorwärtsschritt auf den Ballen), der macht es wie im Foxtrott, lässt das Heben und Senken weg und tanzt alle Vorwärtsschritte mit der Ferse. Dann tanzt ihr halt eine Mischung aus Foxtrott und Quickstep - es ist nicht korrekt, aber wir wollen euch nicht das Leben zu schwer machen ;-). Dann gab es noch eine weitere Besonderheit: der Herr geht außer beim Startschritt immer beim Vorwärtsgehen an der Dame vorbei. Das Ganze haben wir mit Musik geübt. Achja, und um die Ecke wird sich vorerst gemogelt, dh. ihr dreht euch bei den Seitwärtsschritten einfach ein bisschen mehr ein.
Das ist ganz schön viel auf einmal, aber das ist auch der einzige Tanz, bei dem man am Anfang sooo viel Neues erklärt bekommt. Macht euch keine Sorgen, nächste Woche wiederholen wir das Ganze nochmal und dann wird das bei jedem klappen ;-)

Als Letztes haben wir euch, wie versprochen, noch eine kleine Erweiterung der Damensolodrehung im DiskoFox gezeigt, bei der die Dame nach dem Rausdrehen aus der Damensolodrehung einfach sich nochmal um den Herren dreht. Dabei muss der Herr sich entgegengesetzt hatürlich ein kleines bisschen mitdrehen.

Um es alles zu erleichtern, haben wir noch einen Tipp: Übt zu Hause die einfachen Grundschritte, damit ihr beim Tanzen nicht mehr drüber nachdenken müsst, wohin welcher Fuß muss. Dann können wir auch Figuren lernen und die Herren können sich auf die Führung und andere Dinge konzentrieren. Also übt fleißig und wir sehen uns nächste Woche!

Alexandra & Philipp

PS: nicht vergessen: am 17.01.2015 ist Winterball!

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Tanzen von neu nach alt.

Oktober 2014 ist das vorherige Archiv.

Dezember 2014 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.