Mai 2015 Archive

Anfänger, donnerstags - Tanzlieder

Hier eine Liste von Liedern, die auch ohne Barbeitung tanzbar sind, damit ihr zu Hause üben könnt.

DiskoFox:
Words (F.R. David)
Sweet Dreams (La Bouche)
Good Feeling (Flo Rida)
Levels (Avicii)

Rumba:
She will be loved (Maroon 5)
No Me Ames (Jennifer Lopez ft. Marc Anthony)
El Beso Del Final (Christina Aguilera)
Another Day in Paradise (Phil Collins)

ChaCha:
(ist schwer welche zu finden, da es immer DiskoFox-Lieder sind, wo ein ChaCha-Rhythmus drunter gemischt wird)
Seniorita (Justin Timberlake) - sehr langsam
Sway (Micheal Buble)
Fuoco Nel Fuoco (Eros Ramazzotti)
Moving on up (MPeople)

Jive:

2 Hearts (Phil Collins)
Candyman (Christina Aguilera)
Wake me up before you gogo (Wham!)
Good Thing (Fine Young Cannibals)

Samba:
Ain't it funny (Jennifer Lopez)
La isla Bonita (Madonna)
Maria (Ricky Martin)
La Lambada (Kaoma)

Langsamer Walzer:
(hier habt ihr mir echt viel abverlangt - es gibt echt nicht viele, die vom Takt auch nicht zu schwer sind und das richtige Tempo haben)
If you don't know me by now (Simply Red)
You light up my Life (LeAnn Rimes)
Misery (Pink)
Could I have this Dance (Anne Murray)

Wiener Walzer:
A Thousand Years (Christina Perri) - sehr langsam
Caribbean Blue (Enya) - relativ langsam
Hijo De La Luna (Loona)
Fallin' (Alica Keys)

Quickstep:
I'm so Excited (The pointer Sisters) - recht langsam
Not Fair (Lily Allen)
Mr Arrow Key (Lena)
This is Life (Amy McDonald)

Tango:

El Tango de Roxanne (Moulin Rouge) (etwas langsam)
Tango Santa Maria (Gotan Project)
Viva El Tango (Anderson Farah) - etwas poppiges :D
Tango D’amour (Vicky Leandros)

Anfänger, donnerstags - 7.Stunde

Heute haben wir viel vorgehabt und sehr viel geschafft. Los ging es mit einer kleinen Erweiterung im DiskoFox: die Brezel. Dabei halten die Männer beide Arme der Dame fest und führen eine Damensolodrehung. Auch hier gibt es die beiden Ausgänge wie bei der Solodrehung.

Danach haben wir nach kurzer Verwirrung die Damensolodrehung im Rumba wiederholt und neu im ChaCha eingeführt. Die Damen denken bitte daran parallel zum Herren zu stehen und das Gewicht richtig zu verlagern. Als nächstes wurde ein Jive gespielt.

Daraufhin haben wir kurz den Samba Grundschritt nochmal erklärt und im Anschluss das Ganze mit Musik im Paar geübt.

Neu war der Tango, der mit seinem sehr "ruppigem" Takt ein eher aggressiver Tanz ist. Gekennzeichnet ist er durch schnelle und langsame Bewegungen. Der Grundschritt für die Herren ist: Vor (lang), vor (lang), Wie- (kurz) -ge- (kurz) -schritt (lang), Ab- (kurz) -schluss- (kurz) -schritt (lang). Das Wichtige hierbei ist die veränderte Haltung, beide stehen in den Knien (kein Heben und Senken), der Herr hebt seinen linken Ellenbogen und die Dame klemmt die linke Hand unter den Oberarm des Herren.

Dann haben wir euch ein bisschen geärgert: Partnertausch im Langsamen Walzer. Das Erstaunliche dabei war: ihr habt alle eine viel bessere Haltung gehabt!! Sodass wir gleich noch einmal weiter getauscht haben. Danach haben wir euch noch den Außenseitlichen Wechsel gezeigt. Der funktioniert ähnlich wie das Vorbeigehen im Quickstep.

Bis nächste Woche!

Alex²

Anfänger, donnerstags - 6.Stunde

Die 6. Stunde begann mit einem ChaCha und einer Rumba, wobei wir gleich eine neue Figur eingeführt haben: die Damensolodrehung. Für die Herren ist nichts zu tun außer der Grundschritt (und zur richtigen Zeit die linke Hand zu heben) und die Damen denken daran, dass sie parallel bis zur Zählzeit "2" zum Herren tanzen, dann erst den Schritt übersetzen, das Gewicht verlagern (zur besseren Stabilität) und bei der 3 idealerweise wieder vor dem Herren stehen.

Als nächstes kam die Wiederholung des Grundschritts im Jive.

Danach wurde die Reihe der Lateintänze durch die Samba vervollständigt, die mit Abstand die schwerste Technik hat. Den Grundschritt hier zu erklären ist wirklich nicht einfach. Deswegen wiederholt ihn bitte zu Hause - denkt an das "bouncen" und das "Herausdrücken" und übt selbstständig, damit wir nächste Woche mit Partner/in die sommerlichen Gefühle aufleben lassen können :D

Weil ich gefragt wurde, hier ein paar Samba-Lieder, die nicht extra bearbeitet einen Samba ergeben: "Ain't it funny" und "La isla Bonita". Beide sind recht langsam, um den Samba-Schritt üben zu können. Es geht bspw. auch "Maria" von Ricky Martin oder  "Lambada", die etwas schneller sind.

Im Anschluss ging es mit Standardtänzen weiter, wobei wir nochmal ein paar Tipps gegeben haben, die halbe Drehung im Langsamen Walzer zu schaffen. Der Quickstep klappte hingegen schon sehr gut :-)
Nächste Woche legen wir dann den Fokus wieder auf die Standardtänze.

Dann wünschen wir euch ein schönes langes Wochenende, nutzt die freie Zeit, um den Samba zu üben ;-)

Alex²

PS: Sommerball nicht vergessen!

Anfänger, donnerstags - 5.Stunde

In der 5. Stunde hat Anne vertreten. Beim Eintanzenghab es noch ein paar Hinweise zur Führung und der Handhaltung des Herren. Danach wurde das Neugelernte von letzter Woche intensiver wiederholt, da einige Paare letzte Woche nicht da waren.
Damit ihr die beiden Tänze Rumba und ChaCha nicht vergesst, gab es auch hier je ein Lied zur Wiederholung.
Neu in dieser Stunde war Jive. Zu allen Lieder, die sich nach Rock'n'Roll anhören, kann man einen Jive tanzen. Der Grundschritt ist recht anspruchsvoll: der erste Schritt geht für beide unbelastet nach hinten und wieder vor. Danach gehts zur Seite (Damen nach rechts, Herren nach links) mit einem "Seit-Schluss-Seit", wobei der erste Schritt klein gesetzt wird (MAXIMAL hüftbreit) und der zweite etwas größer (MAXIMAL schulterbreit). Das macht man, um für spätere Figuren den nötigen Schwung zu bekommen. Je nach Tempo werden die Schritte kleiner (schneller) oder größer (langsamer). Als Letztes geht man wieder mit "Seit-Schluss-Seit" zur anderen Seite und der Grundschritt ist beendet. Am besten ihr übt den Grundschritt zu Hause und dann klappt das nächste Woche sehr gut :-) denn es geht mit den Lateinamerikanischen Tänzen weiter ;-)

Anne & Philipp

PS: Denkt an den Sommerball am 04.07.2015!
(kurze Infos: günstige Getränke und Snacks, den ganzen Abend Tanzmusik, Alte Mensa, Start 20:00, Einlass 19:30, kein VVK - kommt einfach vorbei, freiwilliger Unkostenbeitrag 2,50€ p.P., anlassgerechte Kleidung)

Anfänger, donnerstags - 4.Stunde

Die 4. Stunde haben wir mit einem ChaCha und einer Rumba begonnen, damit ihr die Schritte nicht vergesst. Als nächstes haben wir die Damensolodrehung mit den zwei unterschiedlichen Ausgängen im DiskoFox wiederholt (Dame normal zurück drehen oder Herrensolodrehnung).

Dann gab es einen neuen Tanz: den Quickstep. Dieser Tanz besteht aus zwei Rhythmen: langen und kurzen. Demnach gibt es auch lange und kurze Schritte. Der Grundschritt des Quickstep ist recht kompliziert, da ihr hier viele Sachen auf einmal bereits am Anfang beachten müsst. Zuerst einmal gibt es eine Tanzrichtung im Raum, die entgegen des Uhrzeigersinnes geht. Danach müsst ihr darauf achten, dass ihr in den ersten Vorwärtsschritt mit dem Ballen "hereinfallt" (wem das zu schwer ist, der tanzt hier einen Fersenschritt) und auch die Seitwärtsschritte werden auf dem Ballen getanzt. Somit ergibt sich, dass charakteristische Heben und Senken. Dann müssen die Herren beim Vorwärtsgehen die Dame aus dem Weg nehmen und an ihr vorbei tanzen. Zum Schluss war noch die Frage, was man in einer Ecke des Raumes tut: ihr versucht euch in die neue Tanzrichtung zu mogeln, indem ihr einfach ein bisschen mehr eindreht beim Rückwärtsgehen (der Herren). Das Ganze haben wir mit Musik geübt.

Danach ging es weiter mit dem Langsamen Walzer. Da es ja langweilig ist, immer im Karree oder im kleinen Kreis zu tanzen, haben wir die halbe Drehung eingeführt, womit es beim Walzer nun auch eine Tanzrichtung gibt. Dabei ist es wichtig, dass die Herren wirklich Spannung im Oberkörper haben, um die Dame richtig zu führen. Darüberhinaus müsst ihr darauf achten, dass derjenige, der rückwärts geht, sehr kleine Schritte macht und dem anderen "aus dem Weg" geht, damit ihr umeinander herum kommt. Damit die halbe Drehung bei allen klappt, üben wir das jetzt regelmäßig.

Um es alles zu erleichtern, haben wir noch einen Tipp: Übt zu Hause die einfachen Grundschritte, damit ihr beim Tanzen nicht mehr drüber nachdenken müsst, wohin welcher Fuß muss. Dann können wir auch Figuren lernen und die Herren können sich auf die Führung und andere Dinge konzentrieren. Also übt fleißig und wir sehen uns nächste Woche!

Alexandra & Philipp

PS: nicht vergessen: am 04.07.2014 ist Sommerball!

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Tanzen von neu nach alt.

April 2015 ist das vorherige Archiv.

Juni 2015 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.